Fachvortrag: Das professionelle interkulturelle Gespräch

FachkräfteeinwanderungsgesetzDas professionelle interkulturelle Gespräch

Besonders bei interkulturellen Gesprächen gibt es Dinge zu beachten, die im deutschen Alltag unwesentlich und normal sind. Umso wichtiger erweist es sich auf die Gespräche mit Menschen aus anderen Kulturen einzustellen, um das gewünschte Ziel und die gemeinsame Verständigung zu erreichen.

Es geht darum, Ihren fremd-kulturellen Gesprächspartner zu verstehen und ein Gespräch auf Augenhöhe, ohne eine Seite zu benachteiligen, zu führen. Vor allem können so beiderseitige Fehldeutungen, Missverständnisse oder Konflikte vermieden werden.

Ein respektvoller Umgang und die gegenseitige Akzeptanz fördern Ihre interkulturelle Kompetenz.

Kennen Sie das auch?

Sie müssen ein Gespräch mit einem Menschen aus einer anderen Kultur führen. Doch es gibt Probleme.

  1. In Ihren Kopf schwirren negative Meinungen und Auffassungen von Medien oder Bekannten und sie sind sich unsicher.
  2. Kulturfremde einfach ansprechen geht nicht und Sie glauben eine Ablehnung zubekommen oder ignoriert zu werden.
  3. Gesprächen gehen sie aus dem Weg oder brechen es ab, weil die Verständigung nicht funktioniert.
  4. Der Dolmetscher übersetzt nicht das, was Sie gesagt haben.
  5. Der kulturfremde Gesprächspartner lächelt während dem Gespräch, macht jedoch etwas völlig anderes oder hält sich nicht an das Besprochene.
  6. Sie denken, den ersten Schritt muss mein Gesprächspartner machen.
  7. Sie können Ihr Anliegen nicht vermitteln, weil Sie nicht genau wissen, wie Sie vorgehen können.

 

„Erfolgreiche interkulturelle Gespräche – leicht gemacht!“

Worum geht es  im Vortrag?

Bei der Verständigung mit Kulturfremden treten oftmals Schwierigkeiten auf, bei denen eine Unterstützung wichtig wäre. Die Fähigkeit sicher und respektvoll Gespräche

zu führen, lässt sich erlernen.

Sie erhalten Grundlegendes und Unterstützendes für Ihre berufliche oder persönliche Entwicklung und erforschen Ihre eigene Gesprächstechnik. Das Seminar beinhaltet folgende Fragen:

 

Wie kann ich mein Gegenüber erreichen?

Wie kann ich meinen Gesprächspartner ansprechen?

Was mache ich, wenn ich nicht verstanden werde oder der andere mich nicht versteht?

Wie kann ich gute Lösungen finden, mit denen beide Seiten zufrieden sind?

Wie können wir gut und respektvoll miteinander kommunizieren?

 

So können Sie

  1. Schwierigkeiten beseitigten und Verständnis schaffen.
  2. gemeinsame Ideen entwickeln und kreative Lösungen finden.
  3. Beziehungen verstärken und darauf aufbauen.

 

Gemeinsam bearbeiten wir, genau diese drei Aspekte. Ich gebe Ihnen nutzbare Tools an die Hand.

 

Welchen Nutzen haben Sie?

Sie erhalten Wissen, eine anwendbare Anleitung und profitieren von den vorhandenen Erfahrungen. Sie können sich selbst  erforschen. und lernen Ihr Gesprächsverhalten besser kennen. Das spart Ihnen Zeit und kostet Ihnen weniger Nerven. Somit können Sie zielgenau interkulturelle Gespräche planen, organisieren, gestalten und werten.

 

Somit sparen Sie letztendlich Zeit und brauchen nicht immer wieder von vorne anzufangen. So bekommen Sie Klarheit und Struktur an die Hand. Wenn Sie einmal mit diesem Wissen ausgerüstet sind, kann dies immer wieder genutzt werden.

 

Für wen eignet sich der Vortrag ?

Wenn Sie Mitarbeiter*innen in Ihnen Unternehmen haben, die

  • mit Kulturfremden bereits professionell arbeiten,
  • bereits Grundkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Kulturfremden besitzen oder
  • neugierig auf Kulturfremde sind.

Bei Interesse benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Gern übersende ich Ihnen ein Angebot.

    Datenschutz

     

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.